Kulturstraßen im Überblick

Schwäbische Bäderstraße
Die Schwäbische Bäderstraße verbindet das Alpenvorland von Bayern und Baden-Württemberg. Wie auf einer Perlenkette aufgereiht, laden zehn Heilbäder und Kurorte auf einer Länge von 240 Kilometern auf Entdeckungsreise ein. Die gesunden Elemente der Schwäbischen Bäderstrasse verleihen neue Kraft und Energie: das heilkräftige Naturmoor, wohlig warmes Thermalwasser und das ganzheitliche Naturverfahren nach Pfarrer Kneipp.

Ganz nah zum Kapuzinerhof
Zentral gelegen findet sich der Kapuzinerhof in Biberach zwischen allen Heilbädern und Kurorten. Für alle, die die Abwechslung lieben und dennoch Komfort schätzen, bietet sich die Lage des Hotels als der perfekte Startpunkt für das "Bäder-Hoping". Nicht zu vergessen: Direkt in Biberach an der Riß findet sich die wunderbare Jordanbad-Therme

Oberschwäbische Barockstraße
Mit der 1966 ins Leben gerufenen Oberschwäbischen Barockstraße entstand eine der ersten Ferienstraßen. Sie ist über 500km lang und die Erweiterungsrouten erschließen sich vom Bodensee durch Österreich bis in die Schweiz. Die Barockstraße ist in mehrere Routen aufgeteilt. Der Hauptroute, Ostroute, Südroute und der Westroute.

Zu den bedeutendsten Bauwerken der Oberschwäbischen Barockstraße gehört die Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Seinhausen, die Ulmer Münster in Ulm sowie die Pfarrkirche St. Martin in Biberach an der Riß. Das monomentale Deckengemälde entstand unter der Hand des berühmten Freskomalers Johann Zick.

Schwäbische Dichterstraße
Die Schwäbische Dichterstraße Ist eine touristische Ferienstraße die 1977/78 geschaffen wurde. Ihren Namen verdankt Sie den über 70 Museen und Literarischen Gedenkstätten auf dem Weg. Ausgangspunkt ist Bad Mergentheim und führt durch die schwäbische Alb, Oberschwaben bis nach Meersburg. Die Schwäbische Dichterstraße hat als Symbol ein braunes Tintenfass mit einer Feder auf weißem Grund.

Christoph Martin Wieland
Biberach an der Riß ist ebenfalls Station der Dichterstraße - Grund ist Christoph Martin Wieland, geboren in Oberholzheim bei Biberach. Er gilt als einer der bedeutendsten Dichtern aus Oberschwaben. Im Pfarrhaus von Oberholzheim ist ein Gedenkzimmer eingerichtet. Als Berühmtester Sohn der Stadt Biberach ist Christoph Martin Wieland (1733-1813), der neben Lessing bekannteste Dichter der Aufklärung und ein Freund Goethes. Ihm ist die erste Übersetzung und Aufführung von Shakespeares Werken in deutscher Sprache zu verdanken.

Die Deutsche Fackwerkstraße vom Neckar zum Bodensee
Von Mosbach im Neckartal bis Meersburg am Bodensee führt die sternförmige Regionalstrecke in Süddeutschland. Sie ist gezäumt von fruchtbarem Ackerland, steilen Weinbergen, ausgedehnten Wäldern, bunten Streuobstwiesen und sowie naturnahen Gewässer, Moorgebieten, malerischen Bergen und weiten Tälern. 24 Fachwerkstädte mit mittelalterlichem Flair und romantischer Aura liegen an dieser Regionalstrecke. Überwiegend findet man hier Stile des südwestdeutschen Fachwerks, überwiegend bestehend aus dem "alemannischen" und "fränkischen" Fachwerktyp. Prächtige Fachwerkbauten aus dem 13. bis ins 19. Jahrhundert zieren diese historischen Städte; die ältesten noch vorhandenen Häuser findet man auch in Oberschwaben in Biberach an der Riß.

Der Jakobsweg
Der Jakobsweg zählt zu den bedeutendsten Pilgerpfaden in Europa. Das Ziel ist das Grab des heiligen Apostels Jakobus in Santiago de Compostela, Spanien. Es gibt mehrere Routen die sich durch ganz Europa erstrecken. Vor über 10 Jahren wurde auch die durch Oberschwaben führende Teilstrecke erschlossen und ausgeschildert. Diese folgt einer historisch belegten Wegeführung auf den Spuren der mittelalterlichen Jakobspilger. Diese neu erschlossene Teilroute kreuzt die Städte Bad Waldsee, Erbach und auch Biberach an der Riß.

Mühlenstraße Oberschwaben
Bevor Europe von Napoleon vor gut 200 Jahren neu geordnet wurde, glich Oberschwaben einem bunten Teppich mit einer Vielzahl kleiner geistlicher und weltlicher Territorien - jede Herrschaft besaß ihre eigenen Mühlen zum Korn- und Rinden mahlen, zum Holz sägen, Leder und Wolle walken, um Eisenhämmer und Blasbalke zu heben oder Wasser zu pumpen. Die Mühlen waren also die Triebkräfte des oberschwäbischen Wirtschaftswunders im Mittelalter. Wenige haben den Wandel in die technische und wirtschaftliche Neuzeit überlebt. Die Mühlenstraße Oberschwaben lenkt den Blick auf jene Bauwerke und Handwerksbetriebe, vielen Jahren die oberschwäbische Landschaft, Städte und Dörfer prägen.

Mühlen rund um Biberach
  • Angermühle Wilhelm Mühlschlegel Biberach
  • Wasserrad "Obere Mühle Julius Mühlschlegel" Biberach-Birkendorf
  • Weißgerberwalkmühle Jürgen Kolesch Biberach
  • Mahlmühle Fischbach Alberweiler
  • Mahlmühle Winterstettendorf
  • Mösmühle Zinnecker Stafflangen

1Spalter | Bildbreite 491 Pixel





Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!


Kapuziner Straße 17 , 88400 Biberach an der Riß,, Tel. +49 (0) 7351 506 -0 ,
Fax +49 (0) 7351 506 -100, info@hotel-kapuzinerhof.de, www.hotel-kapuzinerhof.de

Der Kapuzinerhof liegt...

ideal für Zwischenstops, wenn Sie unterwegs sind auf der
  • A7 Würzburg / Memmingen
    auf Höhe Memmingen
  • A8 Karlsruhe / München
    auf Höhe Ulm
  • A96 Lindau / München
    auf Höhe Memmingen

Angebote für Biker

Erkunden Sie die Landschaft gerne mit dem Motorrad? Wir haben ein paar herrliche Routentipps und ein tolles Angebot für Sie.
>> zum Biker-Angebot

Highlights für Familien

Nur einen kurze Fahrt entfernt liegen das Legoland und das Ravensburger Spieleland - die perfekten Abenteuer für Groß und Klein.
>> Highlights für Familien

Der schnellste Weg zu uns

Wir verraten Ihnen, wie Sie am schnellsten in den Kapuzinerhof gelangen. Hier finden Sie unsere detaillierte Wegbeschreibung.
>> zur Anfahrtsbeschreibung